Banner

Mit 6.500 Studierenden in Technik und Wirtschaft sowie 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten wir Zukunft. Auf unseren modernen Campus, eingebettet in eine wirtschaftsstarke und attraktive Region im Herzen Bayerns, qualifizieren wir junge Menschen wissenschaftlich und arbeiten an Innovationen.

Werden Sie Teil unseres Erfolges als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Energiemanagement und Erneuerbare Energien

Als Forschungseinrichtung für die angewandte Energieforschung ist das Institut für neue Energie-Systeme (InES) an der Technischen Hochschule Ingolstadt angesiedelt. Im InES beschäftigen sich derzeit fünf Professoren und mehr als 40 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit zukunftsweisenden Technologien im Bereich der Erneuerbaren Energien und rationellen Energienutzung. Details zu aktuellen Forschungsprojekten des InES im nationalen und internationalen Kontext finden Sie unter: www.thi.de/go/energie. Für unseren Forschungsbereich ‚Industrielle Energiesysteme‘ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für die eigenverantwortliche Bearbeitung von Forschungsfragen zur Optimierung des Energiemanagements in Erneuerbare Energie-Systemen. Gerade im Umfeld der dezentralen, regenerativen Energieversorgung im industriellen, gewerblichen und landwirtschaftlichen Umfeld spielen effiziente und adaptive Betriebsstrategien eine zentrale Rolle beim Beitrag dieses Sektors zur Energiewende.

Eine Promotion ist möglich und wird unterstützt.

Ihre Aufgaben

  • Analyse des Stands von Wissenschaft und Technik in Bezug auf optimierte Betriebsstrategien in komplexen Energiesystemen und Methoden der Künstlichen Intelligenz
  • Aufbau von geeigneten Simulationsmodellen mit solar- und biomassebasierten Energieanlagen, Speichern und Verbrauchern (insb. betriebliche Lasten und E-Mobilität)
  • Entwicklung von Konzepten zum lokalen Energiemanagement in Hinblick auf Stromnetzdienlichkeit, Flexibilisierung, Sektorkopplung und Betriebsautomatisierung
  • Durchführung von Sensitivitätsanalysen und Untersuchung des Optimierungspotenzials unter Einsatz von Methoden der Künstlichen Intelligenz
  • Begleitung der realen Umsetzung der Energiemanagement-Konzepte im betrieblichen Umfeld und Durchführung der On-Site-Optimierung
  • Veröffentlichung von Forschungsergebnissen auf nationalen und internationalen Konferenzen und in wissenschaftlichen Fachzeitschriften
  • Projektkoordination mit Industriepartnern und fachliche Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Bereich, z.B. (Erneuerbare) Energietechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Versorgungstechnik, Verfahrenstechnik, Physik, Physikalische Technik oder einem verwandten Studiengang
  • Sie verfügen über ein gutes Verständnis für komplexe wissenschaftlich-technologische Zusammenhänge sowie möglichst erste Erfahrungen im Zusammenhang mit Energiemanagement und Systemoptimierung
  • Vorkenntnisse im Bereich der Anlagen- und Systemsimulation, des Einsatzes von Methoden der Künstlichen Intelligenz sowie erste Erfahrung mit Matlab sind von Vorteil
  • Das Verfassen wissenschaftlicher Texte und die Dokumentation Ihrer Arbeit bereitet Ihnen Freude
  • Englisch- und MS-Office-Kenntnisse sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland werden vorausgesetzt
  • Ihr Profil wird durch ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Eigenverantwortlichkeit und gutes Organisationsvermögen abgerundet

Was wir Ihnen bieten

  • Spannendes Arbeitsumfeld in der angewandten Forschung im Themenfeld der Erneuerbaren Energien und der Energiewende
  • Möglichkeit der Promotion zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Exzellente fachliche und organisatorische Promotionsbetreuung mit passgenauen Fortbildungsangeboten
  • Arbeiten in einem innovativen und motivierten Forschungsteam in direktem Austausch mit der industriellen Praxis
  • Teilnahme an Fortbildungen sowie nationalen und internationalen Konferenzen
  • Selbstständiges, flexibles Arbeiten mit der Möglichkeit zum Home-Office
  • Eine jährliche Sonderzuwendung
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote, wie berufsbegleitende Abschlüsse
  • Betriebliche Gesundheitsförderung, wie Hochschulsport oder Gesundheitstag
  • Familiengerechte Angebote, wie Kita-Platz-Kontingente, Eltern-Kind-Büro, Kinderbetreuung am Buß- und Bettag
  • Kostenfreie Mitarbeiterparkplätze direkt am Campus und ein vergünstigtes Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr

Es handelt sich um eine im Rahmen der Projektlaufzeit bis zum 31.12.2023 befristete Vollzeitstelle mit einem Umfang von 40,10 Wochenstunden im Angestelltenverhältnis. Unsere Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist. Die Vergütung erfolgt nach TV-L in Entgeltgruppe 13. Bei diesen Stellen werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGIG).

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 31.01. 2022 ausschließlich über den Button "Online-Bewerbung" und reichen Sie alle dort geforderten Unterlagen in unserem Bewerbermanagementsystem ein. Bewerbungen per Post oder E-Mail können wir leider nicht berücksichtigen.

Ihr Team der Abteilung Service Recruiting und Personalentwicklung


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung