Banner

Mit 6.000 Studierenden in Technik und Wirtschaft sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten wir Zukunft. Auf unserem modernen Campus, eingebettet in eine wirtschaftsstarke und attraktive Region im Herzen Bayerns, qualifizieren wir junge Menschen wissenschaftlich und arbeiten an Innovationen.

Werden Sie Teil unseres Erfolges als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für das Netzwerkprojekt "Ländliche Energieversorgung der Zukunft"

Als Forschungseinrichtung für die angewandte Energieforschung ist das Institut für neue Energie-Systeme (InES) an der Technischen Hochschule Ingolstadt angesiedelt. Im InES beschäftigen sich derzeit fünf Professoren und über 30 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit zukunftsweisenden Technologien im Bereich der Erneuerbaren Energien und rationellen Energienutzung. Die forschungsbasierte Technologieentwicklung in Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen stellt dabei einen zentralen Baustein der Institutsstrategie dar. Dafür suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektreferenten (m/w/d) für die eigenverantwortliche Entwicklung von Technologieprojekten im Umfeld der nachhaltigen Energieversorgung im ländlichen Raum im Rahmen des Netzwerkvorhabens "LEnZ - Ländliche Energieversorgung der Zukunft". Im Fokus des von der Europäischen Union geförderten Netzwerkprojekts steht die Technologieentwicklung zur Schaffung autarker Energieversorgungsstrukturen im ländlichen Raum durch die Vernetzung regionaler Akteure unterschiedlicher Branchen in den Bereichen Wohngebäude, Energieverteilung, -speicherung, -nutzung und Bioenergieerzeugung.

Ihre Aufgaben

  • Identifikation aktueller technologischer Fragestellungen im Kontext der ländlichen Energieversorgung
  • Entwicklung von Forschungsprojekten zu relevanten technologischen Fragestellungen (z.B. Sektorkopplung, dezentrale Speichersysteme, Mobilität) in Kooperation mit dem Netzwerkteam
  • Konzeptionelle, modellbasierte und experimentelle Untersuchungen im Forschungsumfeld unter Einsatz einschlägiger Ingenieurwerkzeuge
  • Projektkoordination in Zusammenarbeit mit der Projektleitung und dem Netzwerkmanagement z.B. in der Planung und Durchführung von Netzwerkaktivitäten und Informationsveranstaltungen
  • Fachliche Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten
  • Veröffentlichung von Projektergebnissen auf Konferenzen und in Fachzeitschriften

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich (Erneuerbare) Energietechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen oder eines verwandten Studiengangs
  • Sie verfügen über ein gutes Verständnis für komplexe wissenschaftlich-technologische Zusammenhänge sowie möglichst über vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet der nachhaltigen Energieversorgung
  • Idealerweise verfügen Sie über Erfahrung in der Simulation und experimentellen Untersuchung energietechnischer Prozesse
  • Die Bereitschaft zu teilweise auch mehrtägigen Dienstreisen im In- und Ausland ist vorhanden
  • Sie besitzen eine ausgeprägte analytische, wissenschaftlich fundierte und methodische Denk- und Arbeitsweise
  • Wir wünschen uns eine Persönlichkeit mit ausgeprägter Kommunikationskompletenz und Teamfähigkeit, hoher Eigenverantwortlichkeit, Leistungsbereitschaft und gutem Organisationsvermögen
  • Gute Englischkenntnisse und ein sicherer Umgang mit MS-Office werden vorausgesetzt

Was wir Ihnen bieten

  • Ein dynamisches Umfeld mit flachen Hierarchien und abwechslungsreichen Aufgaben
  • Die technische Ausstattung einer der bundesweit forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften
  • Kollegiale Zusammenarbeit und vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zur Telearbeit
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote

Es handelt sich um eine auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle mit einem Umfang von 40,10 Wochenstunden im Angestelltenverhältnis. Die Vergütung erfolgt nach TV-L in Entgeltgruppe 13. Bei diesen Stellen werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGIG).

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 08.03.2021 ausschließlich über den Button "Online-Bewerbung" und reichen Sie alle dort geforderten Unterlagen in unserem Bewerbermanagementsystem ein. Bewerbungen per Post oder E-Mail können wir leider nicht berücksichtigen.

Ihr Team der Abteilung Service Recruiting und Personalentwicklung


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung