Innovativ. Weltoffen. Verantwortlich.

Mit 5800 Studierenden in Wirtschaft und Technik und 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten wir Zukunft. Erfolge in der praxisorientierten Lehre, der angewandten Forschung und der akademischen Weiterbildung sind unser Antrieb.

Gestalten Sie diese Zukunft mit uns als 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Vollzeit im Projekt:
 „MUViT: Absicherung multisensorischer Umfelderfassungssysteme in einer virtuellen Testumgebung für automatisiertes Fahren“


(Kennziffer P-19/49)

Forschung an hochautomatisierten Fahrsystemen und autonomen Fahrzeugen ist eines der großen Themen der Automobilindustrie weltweit. Im Forschungs- und Testzentrum CARISSMA wird intensive Forschung zum automatisierten Fahren betrieben. Das Forschungsprojekt ‚MUViT‘ zielt auf die Entwicklung einer virtuellen Testumgebung, die am CARISSMA Forschungszentrum aufgebaut wird, für das simulationsbasierte Testen von autonomen Fahrzeugen.
Ein Bestandteil dieser Testumgebung soll auch die Stimulation von realen Radarsensoren durch eine Umweltsimulation sein. Dazu soll unter anderem eine Radar-Target-Simulation in einen bestehenden HiL-Simulator integriert werden und deren Realitätsnähe erhöht werden. Somit soll eine Versuchsumgebung entstehen, die die Validierung von Radarsensoren in einer Laborversuchsumgebung verbessert.

Ihre Aufgaben:

  • Integration und Inbetriebnahme eines Radar-Target-Simulators
  • Implementierung von Störgrößenmodellen für den Radar-Target-Simulator
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Verbesserung der Realitätsnähe der Radar-Target-Simulation
  • Implementierung des erarbeiteten Konzepts für die verbesserte Radar-Target-Simulation

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Elektro- und Informationstechnik, Informatik oder vergleichbarer Studienrichtung
  • Gute Kenntnisse aus den Themenbereichen Hochfrequenztechnik, Mikrowellensensorik und automotive Radar
  • Gute Programmierkenntnisse, z.B. C/C++, LabView, MATLAB/Simulink o. ä
  • Kenntnisse zu NI Veristand wünschenswert
  • Kenntnisse zu Fahrzeugbus-Systemen wünschenswert
  • Erfahrungen mit Echtzeitsystemen wünschenswert
  • Teamfähigkeit, Engagement, Kommunikationsfähigkeit, selbstständiges und ergebnisorientiertes Arbeiten sowie Lernbereitschaft beim Einsatz neuer Technologien sollten für Sie selbstverständlich sein.

Es handelt sich um eine zunächst auf 4 Jahre befristete Vollzeitstelle im Angestelltenverhältnis. Die Vergütung erfolgt nach TV-L in Entgeltgruppe 13. Eine Verlängerung der Stelle wird angestrebt. Die Bereitschaft zur Promotion wird vorausgesetzt. Die Stelle kann nur unter Vorbehalt der Bewilligung der Projektmittel besetzt werden.

Wir bieten Ihnen:

  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage
  • familienfreundliche Rahmenbedingungen
  • mit flexibler Arbeitszeitgestaltung
  • ein spannendes und lebhaftes Arbeitsumfeld
  • umfangreiche Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bei diesen Stellen werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGIG).

Bewerbungen in elektronischer Form sind erwünscht. Bitte senden Sie hierfür Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisabschriften und Nachweise über die bisherige Tätigkeit) unter Angabe der Kennziffer bis spätestens 03.05.2019 als Datei im pdf-Format an karriere@thi.de .

Kontakt

Technische Hochschule Ingolstadt
University of Applied Sciences
Postfach 21 04 54
85019  Ingolstadt

Service Recruiting und Personalentwicklung
Verena Krauß
Telefon 0841 9348–5110

Service Recruiting und Personalentwicklung
Julia Schmidt
Telefon 0841 9348–5088