Innovativ. Weltoffen. Verantwortlich.

Mit 5500 Studierenden in Wirtschaft und Technik und 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten wir Zukunft. Erfolge in der praxisorientierten Lehre, der angewandten Forschung und der akademischen Weiterbildung sind unser Antrieb.

Gestalten Sie diese Zukunft mit uns als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Logistik im Verbundprojekt „Schlanke digital-unterstützte Logistikprozesse in Krankenhäusern“

Zentrum für Angewandte Forschung (ZAF)

(Kennziffer P-18/63)

Das Projekt HOSPITAL 4.0 wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Ziel des Projektes ist die Weiterentwicklung und beispielhafte Umsetzung von innovativen Logistiksystemen in Krankenhäusern durch den Einsatz digitaler Technologien.

Ihr Aufgabenbereich:

  • Wissenschaftliches Arbeiten im Themenbereich „innovative Analysemethoden der digitalen Transformation“ in Krankenhäusern am Beispiel Lager-, Betten- und Belegmanagement
  • Erstellung einer Good-Practice-Studie zur Digitalisierung in Krankenhäusern mit Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von innovativen Sollkonzepten für die Pilotierungsbereiche und Unterstützung bei deren Implementierungen
  • Mitwirkung bei der Erstellung eines Lernkonzeptes: Der Weg zum Hospital der Zukunft
  • Projektmanagement und -controlling
  • Veranstaltungsmanagement mit Koordination und Durchführung aller inhaltlich-organisatorischen Aufgaben,
  • Aufbau und Pflege von Kontakten zu anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen im internationalen Umfeld
  • Erarbeitung von Projektskizzen für sich anschließende Forschungsprojekte im Bereich der Digitalisierung von Krankenhäusern.

Ihr Profil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, idealerweise mit einer entsprechenden beruflichen Qualifikation.
  • Wir stellen uns für diese Tätigkeit eine Persönlichkeit mit ausgeprägter Organisations- und Kommunikationskompetenz vor, die über ein sicheres Auftreten verfügt und offen ist für neue Themenstellungen.
  • Engagement, selbständiges Arbeiten sowie die Bereitschaft sich in relevante Zusammenhänge einzuarbeiten, sind für Sie selbstverständlich.
  • Idealerweise verfügen Sie über umfangreiche Kenntnisse in der digitalen Transformation (Industrie 4.0).
  • Gute Englischkenntnisse sind wünschenswert.

Es handelt sich um eine zunächst bis zum 30.08.2020 befristete Vollzeitstelle im Angestelltenverhältnis. Die Vergütung erfolgt nach TV-L in Entgeltgruppe 13. Die Möglichkeit zur kooperativen Promotion wird unterstützt.

Wir bieten Ihnen:

  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage
  • familienfreundliche Rahmenbedingungen mit flexibler Arbeitszeitgestaltung
  • ein spannendes und  lebhaftes Arbeitsumfeld
  • umfangreiche Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Alle Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Bei dieser Stelle werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGIG).

Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Jürgen Schröder, juergen.schroeder@thi.de.

Bewerbungen in elektronischer Form sind erwünscht. Bitte senden Sie hierfür Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisabschriften und Nachweise über die bisherige Tätigkeit) unter Angabe der Kennziffer bis spätestens 30.5.2018 als eine Datei im pdf-Format an karriere@thi.de .

Kontakt

Technische Hochschule Ingolstadt
University of Applied Sciences
Postfach 21 04 54
85019  Ingolstadt

Service Personal/ Organisation
Johannes Reile (Leitung)
Telefon 0841 9348–5230

Service Personal/ Organisation
Verena Krauß
Telefon 0841 9348–5110